Wie du laserscharfen Fokus entwickelst

marastix

Eine der häufigsten Fragen, die ich gestellte bekomme, ist: Wie schaffe ich es, insbesondere als vielbegabte Scanner-Persönlichkeit, dass ich mich für eine Sache entscheide und die dann auch zu Ende bringen?

Ich glaube, dass diese Frage so falsch ist. Es geht nämlich nicht darum, sich zu entscheiden und sein Leben lang nur mehr eine Sache zu machen. Die Frage ist vielmehr: Wie schaffe ich es, mich auf eine Sache zur Zeit zu konzentrieren?

Denn die einfache Lösung ist: wenn du mehrere Sachen in deinem Leben machen möchtest, dann machst du sie auch, aber nicht gleichzeitig, sondern nacheinander!

Das ständige Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Aufgaben funktioniert nämlich einfach nicht! Es führt dazu, dass du mit keiner der Aufgaben fertig wirst und dass alle am Ende von schlechterer Qualität sind.

Ich arbeite gerade an einem Projekt, das meinen Fokus sehr weiterentwickelt! Ich schreibe ein Buch! Um ein Buch von A bis Z fertig zu schreiben, braucht es sehr großen Fokus, das geht nicht mal eben nach Lust und Laune!

Lies hier in diesem Artikel, wie du für den notwendigen Fokus sorgst, um ebenfalls ein größeres Projekt (wie ein Buch) von A bis Z hochkonzentriert, schnell und von bester Qualität zu erledigen.

 

 Die richtige Vorbereitung

Lass dir Zeit und triff in Ruhe eine Entscheidung, was du tun möchtest. Gehe nicht sofort an die Umsetzung!

Bevor du startest, solltest du in deinem Kopf verschiedene Optionen durchspielen, und sie mit der Zeit auf maximal zwei Ideen reduzieren. Wenn du dich dann immer noch nicht entscheiden kannst, dann macht es Sinn, beide für eine begrenzte Testphase (!!) parallel zu verfolgen, um festzustellen, welche dir wirklich mehr liegt und du machen möchtest.

Ganz wichtig ist mir: Ich gebe mir selber die Zeit und die Ruhe, um die Entscheidung zu treffen. Aber wenn ich sie getroffen habe, dann ziehe ich es auch von A bis Z durch!

Bei meinem Buchprojekt hatte ich nach einer längeren Brainstroming-Phase zwei Themen identifiziert, die mich so interessierten, dass ich mir vorstellen konnte, darüber ein Buch zu schreiben:

  1. Die erste Option war ein Buch über Karrieremöglichkeiten für vielbegabte Scanner-Persönlichkeiten
  2. Die zweite Option war, für Frauen zu schreiben, die erfolgreich ein Lifestyle Business betreiben wollen

Anfänglich arbeitete ich an beiden Varianten und achtete dabei auf drei Dinge:

  1. Bei welchem Thema habe ich mehr Freude und Energie?
  2. Wo bekomme ich von meinen Freunden tolles Feedback?
  3. Bei welchem Thema geht es mir leichter von der Hand und kommt mir mehr entgegen?

Nach 1 bis 2 Wochen war die Marschrichtung klar! Das Thema Lifestyle Business für Frauen lag mir viel mehr! Wenn ich Blog-Artikel zu dem Thema schreib, leuchteten meine Augen und die Leserzahlen auf meinem Blog verdoppelten sich in kurzer Zeit.

Außerdem kam ein großer und renommierter Verlag auf mich zu und fragte, ob ich ein Buch zu dem Thema schreiben wollte. Es kam mir also alles entgegen! Die Zeichen waren klar, wo die Reise hingehen sollte!

Ich strich also die Scanner-Idee und fing an, an meinem „Lifestyle Business für Frauen“-Buch zu arbeiten.

 

Die richtige Durchführung

Zeit schaffen

Etwas, das ich ganz oft höre ist: „Ich würde so gerne XY machen! Aber ich habe einfach keine Zeit!“ Der Punkt ist hier: Man hat keine Zeit, niemand hat Zeit, sondern man nimmt sich Zeit! 

Ich habe für mein Buch eine fixe Schreibroutine. Ich schreibe jeden Tag (Montag bis Freitag) zwischen 05:00 und 09:00 Uhr. In dieser Zeit bin ich hochkonzentriert, weil ich gerade erst aufgestanden bin. Das funktioniert hervorragend!

 

Für Ruhe sorgen

Ganz wichtig ist mir während dieser Zeit Ablenkungen jeder Art zu vermeiden. Wenn ich aufstehe, mache ich mir einen Kaffee und setzte mich dann sofort ans Schreiben. Andere Arbeiten als an dem Buch sind während dieser Zeit völlig tabu!! Also kein Surfen im Internet, E-Mails beantworten, Facebook posten etc.

Das Schöne an der Zeit zwischen 05:00 und 09:00 Uhr ist, dass es relativ einfach ist, für Ruhe zu sorgen, weil die anderen noch schlafen und einen sowieso kaum stören.

 

Messbare Ziele setzen

Wenn du ein großes Projekt bearbeiten willst, dann empfehle ich dir, es in kleine, messbare Ziele herunterzubrechen. Mein Ziel ist es, ca. 1.500 bis 2.000 Wörter am Tag zu schreiben. Das ist doch viel besser als wenn ich mich hinsetzen würde, um „ein Buch zu schreiben“. Dieses Ziel wäre viel zu breit, allgemein und wenig operationalisiert!

Ich (und mein Unbewusstes) wüssten nicht genau, was wir tun sollen. Und was tun Menschen, wenn das Ziel nicht klar ist? Richtig! Gar nichts! Oder etwas Anderes 😉 …

 

Hilfe holen

Um Zeit für mein Buch zu finden, habe ich mir sofort Hilfe geholt. Einerseits, indem ich verschiedene Arbeiten in meinem Business ausgelagert habe. Darüber habe ich bereits geschrieben. Und andererseits, in dem ich mit einem Buch-Coach zusammenarbeite, der mir hilft, das Buch erfolgreich, schnell und effizient zu schreiben.

 

Dich selber belohnen

Wir Menschen sind natürlich auch ganz wunderbar bestechlich. Ich z. B. belohne mich immer sehr gerne, wenn ich meine Schreibziele erreicht habe. So mache ich es sehr gerne so, dass ich um 09:00 Uhr, wenn alle mit der Arbeit beginnen und ich schon 2 oder 3 Stunden geschrieben habe, erstmal ausgiebig frühstücken gehe und in Ruhe den wunderschönen Tag genieße.

Das mag mein Unbewusstes :-) .

 

Für Commitment sorgen

Ein sehr guter Tipp, um Dinge auch wirklich umzusetzen, ist, öffentlich darüber zu reden. Wenn ich z. B. überall erzähle, dass ich ein Buch schreibe und dann tue ich es nicht, dann wird es ganz schön peinlich für mich.

Das heißt, ich empfehle dir, wenn die Entscheidung von dir getroffen ist, dass du ein bestimmtes Projekt umsetzen willst, dann erzähle sofort deinen Freunden davon und bitte sie, dich auch sanft „zur Rechenschaft zu ziehen“, in dem sie dich z. B. fragen: „Und? Wie läuft es mit dem Buch?“

Außerdem beginnst du dann sofort damit, Werbung für dein Buch zu machen. Und die Menschen werden neugierig, worüber du schreibst und wann dein Buch herauskommt.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Disziplin und Fokus wirklich die wichtigsten Eigenschaften sind, um mit einem Lifestyle Business erfolgreich zu sein!!

Ich starte im November einen kostenlosen Online-Kurs, in dem ich dich dabei unterstütze die Disziplin und den Fokus zu entwickeln, um dein Business richtig nach vorne zu bringen. Melde dich unter diesem Artikel für Updates an und ich informiere dich sofort, wenn es los geht :-) .

 

Alles Liebe und viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele!

Marastix

P.S.: Vielleicht schreibst du ja auch bald dein erstes Buch?

 

Ich freue mich über deine Meinung!

5 Comments

  • Barbara J. Schoenfeld

    Reply Reply 14. Oktober 2014

    Danke für diesen wundervollen Artikel liebe Mara,
    das ist genau, woran es bei mir hapert. Ich habe den Kopf voller Ideen und weiß manchmal nicht wo anfangen. Alles ist spannend, alles will ich machen und alles nach Möglichkeit sofort und gleichzeitig. Ergebnis: ganz so wie du geschrieben hast. Nix passiert so richtig.
    Und die Ergebnisse lassen auf sich warten…
    Ich bin gespannt auf deinen Online-Kurs

  • Rigo Dade

    Reply Reply 17. Oktober 2014

    Hey Maria,
    ich bin komplett neu hier, bin aber direkt begeistert von diesem Artikel.

    Ich kann es auch nur unterstreichen, besonders ein Morgenritual ist extrem wichtig, dort erledige ich direkt – die Dinge die mir besonders wichtig sind.

    Was du zum öffentlichen commitment schreibst ist auch so wahr, dazu bekommt man eine enorme Motivation, es ist wirklich eine sehr effektive Methode.

    Gruß
    Rigo

  • Liebe Mara,

    Wieder ein klasse Artikel von Dir. Ich finde es super, dass Du das Buch “ Lifestyle Business für Frauen“ schreibst.

    Wenn Du Interesse an einem Interview für Dein Buch mit einer Stilexpertin, Image- und Dresscode Beraterin, Personal Shopperin und Visagistin hast, freue ich mich auf Deine Nachricht.

    Sonnige Grüße aus München,

    Janine Katharina Pötsch

Leave A Response

* Denotes Required Field