Wie du die Botschaft aus deinem Inneren verstehst

sunset-510058_640

Gastartikel von Claudia Münster

Manchmal hast du eine Ahnung, dass du noch etwas anderes vom Leben willst, dass etwas in dir ist, dass du in die Welt bringen willst. Aber diese Momente gehen wieder vorbei, du hältst sie nicht fest. Denn da ist ein Unbehagen, eine Scheu das Unbekannte zu beleuchten, dich damit auseinanderzusetzen. Du fürchtest dich vor dem, was du entdecken könntest, welche Wünsche und Träume da sind. Denn du weißt intuitiv, wenn du deine Träume sehen würdest, wäre es ungleich schwerer so weiter zu machen wie bisher. Und nach diesem Moment, den du vorüberziehen lässt, machst du weiter wie bisher.

 

Der Wunsch nach Veränderung

Doch die Unzufriedenheit oder der tiefe Wunsch nach Veränderung sind nicht verschwunden. Du hast sie lediglich  wieder zurückgleiten lassen in die Tiefen deines Unterbewussten. Und dort arbeitet die Idee weiter, sie ruht nicht einen Moment und sie wird wieder und wieder Wege finden, um dich zu erreichen. Dein Wunsch nach Veränderung oder nach Weiterentwicklung wird  jede Gelegenheit nutzen an die Oberfläche zu kommen, wenn das Sieb deines Unterbewussten eine kleine Öffnung hat, um dir die Botschaft zu vermitteln.

Doch wir sind erfolgreich darin Botschaften unseres Inneren nicht zu erkennen und diese zu  verdrängen. Und zwar so erfolgreich, dass es uns teilweise nicht wirklich bewusst ist, dass da etwas ist, was geboren werden will. Tatsächlich empfinden wir häufiger nur die Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation, wir sehen nur das, was wir nicht wollen, wir wissen jedoch nicht, was wir wollen. Doch das menschliche System ist sehr raffiniert, es wird sich wieder Wege suchen, um dir die Botschaft mitzuteilen und ist dabei sehr erfinderisch. Und unser Unterbewusstes ist sehr diszipliniert und mit einem enormen Durchhaltevermögen ausgestattet. Allerdings werden die Botschaften immer verworrener und sind nicht mehr eindeutig, wenn du die Signale aus dem off viele Male verdrängt hast. Irgendwann wird es so sein, dass du die Botschaft nicht mehr greifen kannst. Du spürst nur die Unzufriedenheit und du einfach nicht weißt, was du willst.

Doch du kannst lernen, die Nachrichten wieder zu verstehen. Es gibt eine Methoden, wie du wieder die Sprache deines Unterbewussten verstehst.

 

Höre auf die Stimmen in dir

Nein, ich spreche nicht  von einem Krankheitsbild. Was ich meine, sind widerstreitende Stimmen, die zu dir sprechen, auf eine ganz normale Art und Weise, wie jeder von uns sie kennst. Du bist in einer bestimmten Situation und du bist hin und her  gerissen, was du davon halten sollst, hast keine eindeutige Meinung dazu.

Der Hamburger Psychologe Friedemann Schulz von Thun nennt diese unterschiedlichen Stimmen das Innere Team.  Es geht im Wesentlichen darum, dass wir diverse unterschiedliche Persönlichkeitsanteile haben. Diese stehen miteinander in einem Dialog. Gelegentlich stehen sich die Anteile aber gegenseitig im Weg und widersprechen sich.

Ich habe diese Situation in einem Coaching erlebt. Die Aufgabenstellung war, mir eine Situation vorzustellen, in der ich widerstreitende Stimmen in mir höre. Kennst du das, wenn dir  kein wirklich gutes Beispiel einfallen will? So war es bei mir. Also nahm ich die einzige für mich  greifbare Erinnerung, in der ich mehrere  Stimmen  in  mir höre.  Ich höre Stimmen, wenn ich im Büro die Spülmaschine ausräume. Ziemlich banal; aber warte ab. Ich habe mich also der Aufgabe gestellt und alle Stimmen gesammelt, die ich in dieser Situation höre und war entsetzt. Ich fühlte mich komplett verrückt und irrational. Hier nur ein kleiner Auszug der Stimmen:

  • Das hast du nicht nötig (der Snob)
  • Immer muss ich alles machen (die Jämmerliche)
  • Dafür bin ich nicht zuständig (die Klugscheißerin)

Einige der Stimmen waren laut und dominant. Andere hingegen leise und unsicher.  Es waren insgesamt 17 Stimmen! Das musste ich erst einmal sacken lassen. Offensichtlich lebten  die Stimmen in meinem Inneren nicht gerade  in Harmonie und lieferten sich einen echten Kampf.

Im Verlauf der  Sitzung ist mein Coach mit mir tiefer mit zu  diesen Stimmen gegangen. Wir haben sie identifiziert und benannt. Was wollen sie mir sagen? Was ist die Essenz aller Stimmen? Was bedeutet es für mich, dass ich in einer so banalen Situation so widerstreitende und heftige Emotionen habe? 

Und bei der Arbeit an diesem Thema habe ich plötzlich ganz eindeutig und heftig die Botschaft gehört:

 

Mach das was DU liebst!

Dieses Erlebnis hatte ich  Anfang dieses Sommers, als ich mit großer Liebe und Enthusiasmus meine Coaching Ausbildung absolvierte. Zwar hatte ich den großen Wunsch als Coach zu arbeiten, aber ich habe keine konkreten Schritte unternommen um diesen Traum Realität werden zu lassen. Denn ich habe nicht daran geglaubt, dass ich es in einem von Coaches überfluteten Markt jemals schaffen würde.  Ich habe so viel Kraft aufgewendet den Wunsch zu kontrollieren und zu deckeln, dass ich nicht hören wollte, dass ich diesen Weg gehen muss. Nach dieser Coaching Sitzung war alles anders. Ich war fokussiert, habe meinen Blog gestartet und gehe meinen Weg.

Was wäre möglich, wenn Du auf deine Stimme hörst?

Wenn du den Moment  des Erkennen nutzt?

Wenn du zuhörst, was die Botschaft ist?

Die Antwort ist einfach: Alles ist möglich! Was auch immer in dir schlummert, höre hin. Nimm dir Zeit die Botschaften aus deinem Unterbewussten zu verstehen. Höre auf, die Stimmen zu ignorieren. Höre den Stimmen zu. Was wollen sie dir sagen? Was ist die gemeinsame Botschaft der Stimmen?

Und wenn du den Stimmen zugehört und  die Botschaft verstanden hast, nutze den Moment. Und sorge dafür, dass der Moment weiter wächst und du deinen Weg gehst.

Was kannst du heute dafür tun, dass du dein Ziel erreichst?

 

Über Claudia Münster

Portrait

„Who we are becomes to life“

Als Coach und Trainerin unterstützt Claudia Münster dich genau darin: Wie du erkennst und lebst, was du bist und was dich ausmacht. Was in dir schlummert und zum Leben erweckt werden will. Und zwar unabhängig davon, ob es dabei um deine persönliche oder deine berufliche Entwicklung geht. 

Geprägt durch ihre langjährige berufliche Erfahrung als Führungskraft, die Tätigkeit als  Juristin und nicht zuletzt durch das Leben selbst,  zeichnet ihre  Arbeit als Coach eine wertschätzende und emphatische Grundhaltung aus, die getragen ist von dem Wissen um die Fallstricke, die dafür sorgen, dass wir uns selber im Weg stehen.

Erfahre mehr unter www.claudiamuenster.de

P.S.: Der Artikel hat dir gefallen? Trage dich unter diesem Artikel für Updates ein, damit du zukünftig auch keinen mehr verpasst :-) !

 

Ich freue mich über deine Meinung!

4 Comments

  • Claudia Münster

    Reply Reply 6. Dezember 2015

    Liebe Mara,

    es ist wirklich eine riesige Freude für mich, dass du meinen Artikel auf deiner Seite veröffentlicht hast. Danke.

    Liebe Grüße

    Claudia

    • Mara Stix

      Reply Reply 6. Dezember 2015

      Sehr gerne, liebe Claudia! Ich freue mich!

Leave A Response

* Denotes Required Field