Die 5 besten Tipps, um dein Geld auf weibliche Art zu verdienen

1228_10208421558045721_7092634174677585917_n

Hast du genug davon, deinen Mann zu stehen und hart zu arbeiten? Ich selber war fast 10 Jahre lang eine Frau in einem Männerjob und habe als Unternehmensberaterin sehr hart gearbeitet.

Und obwohl ich meinen Job geliebt habe, habe ich doch gemerkt, dass er meiner Weiblichkeit nicht förderlich war. Ich musste dort eine Rüstung tragen und konnte meine sanfte und sensible Seite nicht leben.

Das ging sogar so weit, dass ich krank wurde und an krankhaften Zellveränderungen an meiner Gebärmutter und ständigen Blasenentzündungen litt. Ich hatte einfach keine gute Verbindung zu meiner Weiblichkeit.

Das Ganze änderte sich erst als ich erkannte, dass meine Weiblichkeit eine große Stärke ist und dass ich nur meine Rüstung ausziehen musste und sie voll und ganz annehmen und leben.

Möchtest du auch deine Rüstung ausziehen? Sehnst du dich nach mehr Hingabe? Möchtest du aufhören zu kämpfen und mit deinem Leben in den Fluss kommen?

Willst du aufhören alles zu kontrollieren und dein Leben zu dominieren?

Ich hatte diese Sehsucht lange Zeit über, aber sie war auch mit einer großen Angst verbunden: Nämlich der Angst, nicht genug Geld zu verdienen, wenn ich mir erlaube, sanft, hingebungsvoll und sensibel zu sein. Denn man muss ja hart arbeiten und Geld verdienen.

Heute weiß ich, dass ich mit meiner Weiblichkeit und Sanftheit sogar mehr Geld verdienen kann. Darum gebe ich dir in diesem Artikel meine 5 besten Tipps, wie du dein Geld auf weibliche Art verdienen kannst.

 

1. Du nutzt deine weibliche Intuition

Der 1. wichtige Tipp ist, dass du anfängst, deine Weiblichkeit als Stärke zu sehen und voll und ganz anzunehmen. Ich brauchte immer mehr Schlaf und war körperlich weniger belastbar als meine männlichen Kollegen. Außerdem war ich sensibler und habe mir Dinge mehr zu Herzen genommen.

Früher dachte ich, dass das eine Schwäche ist und dass ich härter sein muss und mich mehr anstrengen. Heute weiß ich, dass es genau umgekehrt ist:

Durch meine Sensibilität habe ich eine sehr gute Intuition. Ich bin geführt. Ich weiß genau, wann und wie welche Schritte zu tun sind. Dadurch arbeite ich unglaublich effizient. Ich muss gar nicht so hart arbeiten können, wie Männer, da ich die Aufgaben mit viel mehr Leichtigkeit erledige. Statt schneller zu rudern sitze ich in einem Segelboot und lasse den Wind die Arbeit tun.

Auch du kannst das! Du verbindest dich mit deiner Weiblichkeit und vertraust auf deine Intuition. Als Frau bist du sensibel wie ein Radar. Du erkennst Gefahren und weißt welcher Weg zu gehen ist. Du musst dich nur wieder an diese Fähigkeit erinnern.

 

2. Du hörst auf hart zu arbeiten und kommst in die Hingabe

Wir Frauen sind nicht gemacht für harte Arbeit. Wir haben nicht die körperliche Konstitution, um zu kämpfen. Das ist alles viel zu anstrengend für uns!

Statt hart zu arbeiten und uns anzustrengen führt für uns der Weg zum Erfolg über die Hingabe. Und mache nicht den Fehler Hingabe mit Schwäche zu verwechseln!

Hingabe ist eine große Stärke. Hingabe ist wie das Segelschiff, dass sich dem Wind hingibt und sich von ihm tragen lässt. Und zwar dorthin, wo das SCHIFF hin will. Mit deiner Hingabe nutzt du die Kraft und Energie, die rund um dich ist, um dich an deinen Platz zu tragen.

So erreichst du deine Ziele mit Leichtigkeit.

 

Starke Frauen stehen nicht ihren Mann sondern sich selbst.

 

3. Du kommst in deine Kraft durch die Verbindung mit anderen Frauen

Keine Frau kann es alleine schaffen. Nur gemeinsam sind wir stark! Vertraue nicht auf dein Ego, dass dir sagt, dass du alleine sein willst oder dass du es alleine schneller schaffst.

 

Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, dann mußt du mit anderen zusammen gehen. (aus Afrika)

 

Du brauchst auf deinem Weg die Weisheit, Liebe und Unterstützung von deinen Schwestern. Alleine bist du schutzlos und kommst schnell von deinem Weg ab.

Wenn du aber von Frauen umgeben bist, die dich lieben und die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, dann kannst du dich selber erkennen.

Darum verlasse das selbstgewählte Gefängnis von deinem Eisenofen und gehe in die Herzverbindung mit anderen Frauen.

 

 

4. Du gehst erfolgreich Kooperationen mit Männern ein

Für ein erfolgreiches Leben brauchst du weibliche und männliche Energie in deinem Leben. Wenn du in deine Weiblichkeit gehst, dann ziehst du automatisch Männer in dein Leben, die dich beschützen und unterstützen.

Statt hart zu arbeiten ist es viel besser, die richtigen Männer zu inspirieren, dir beim Erreichen von deinen Zielen zu helfen. Männer sind unglaublich gut darin, schnell gute Ergebnisse zu bekommen.

Statt alles selber zu machen erreichst du deine Ergebnisse über Männer. Du musst nur klar sein, was du willst und einen Mann finden, der gut darin ist alle deine Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Mit deiner weiblichen Energie ziehst du diese Männer in dein Leben.

 

5. Du wirst die Muse von tollen Männern

Eine weitere sehr gute Möglichkeit, um auf weibliche Art Geld zu verdienen ist die Muse von einem tollen Mann zu werden. Du lernst Männer zu coachen, zu inspirieren und anzuturnen und wirst dafür bezahlt. Bevor wir uns falsch verstehen: Das hat nichts mit Sex zu tun!

Du schenkst den Männern deine Zeit, deine Aufmerksamkeit und deine Hingabe. Du siehst sie und nimmst sie genau so an, wie sie sind. Und nur dadurch, ohne dass du irgendetwas tust, fangen auf einmal an Wunder in den Leben dieser Männer zu passieren. Und dafür bezahlen sie dich und werden deine Sponsoren, Mentoren, PatroneGönner oder Mäzene.

 

Bist du jetzt bereit, in deine Weiblichkeit und Hingabe zu kommen? Der beste Ort auf der Welt dafür ist Maui. Denn Maui ist die Insel auf Hawaii, die für das Thema Weiblichkeit steht. Bewirb dich für unser Mentoring-Programm und triff mich im März 2016 auf Maui.

 

Hier findest du alle Infos zum Mentoring-Programm.

 

Herzliche Grüße aus Kuala Lumpur!

Deine,

mara_signature_small

 

Ich freue mich über deine Meinung!

14 Comments

  • Valentina Holtmsnn

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Ich habe Unterstützung von einem Mann nicht angenommen weil ich dachte es steht meinerseits eine Gegenleistung an die ich nicht wollte. So habe ich mich früher nie zu einer Cola oder so einladen lassen. Ich habe sie selber bezahlt und alles andere auch immer versucht auf normalem Wege auszugleichen oder nicht angenommen um niemandem etwas schuldig zu sein schon gar nicht einem Mann. Ganz merkwürdig.
    Ja ich hatte einen beschissenen Job nur unter Männern um Verkaif von Kopierern und habe mich nicht wohlgefühlt alleine ohne eine andere Frau mit denen auf Verkaufsmeetings oder Veranstaltungen zu sein. Und die Frauen wenn welche da waren waren merkwürdig.Ich weiss es nicht. Der Job hat mich hart gemacht und verändert. Meine größte Angst war die Art aus dem Job privat zu übernehmen und genau das ist passiert.Ich teile weder beruflich noch privat mein Wissen und wurde immer unglücklicher.

    • Mara Stix

      Reply Reply 6. Januar 2016

      Liebe Valentina,

      du brauchst gar nichts auszugleichen oder zurück zu geben. Ein einfaches „Danke“ reicht aus :-)

      LG,
      Mara

  • Lothar

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hallo Mara,

    es wunderbar, wenn du erkannt hast, das die weibliche Art dich glücklicher macht und damit noch erfolgreicher zu sein.

    Gerade Frauen die es verstehen, oder verstanden haben ihre weibliche Seite einzusetzen, hatten immer das Glück auf ihrer Seite, denn die Männer können einfach nicht nein sagen.

    Die lebevolle weibliche Art triumphierte schon immer über das männliche Harte, so kommt es auch, dass hinter jedem erfolgreichen Mann eine Frau steht.

    Es gibt viele Bereich im Leben in denen wir es vorfinden, wir müssen es nur Achtsam erkennen.

    Achte auf deine innere Stimme, wehr du bist und mit dieser Achtsamkeit kommst du ins Glück!

    LG Lothar

  • Melanie

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hallo Mara,

    danke für diesen Artikel, das sind wunderbare Tipps! Ich habe auch festgestellt, dass es manchmal leichter geht, wenn man einfach vertraut und mit einer positiven Einstellung an Dinge herangeht, dann passieren plötzlich Dinge, die man davor überhaupt nicht erwartet hat! :) Lg Melanie

  • Rita

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hallo Mara,

    diesen Beitrag habe ich wirklich gern gelesen, den Weg der Härte habe ich auch hinter mir gelassen – mit Leichtigkeit und Freude ist das Leben doch viel schöner, privat und beruflich!

    Von Frau zu Frau :-)
    Liebe Grüße
    Rita

  • Birthe

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Das sind sehr schöne Gedanken! Danke für deine Inspiration!

  • Mylène Alt

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hallo Mara

    Ich liebe deine Texte! Leider kein Budget für Maui. Was für ein Traumpackage.

    Aufgeräumt-sehnsüchtige Grüsse
    Mylène

    • Mara Stix

      Reply Reply 6. Januar 2016

      Liebe Mylène,

      genau dann solltest du unbedingt kommen :-)

      Herzliche Grüße,

      Mara

  • Olga Eser

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hallo liebe Mara,
    Danke dir für diesen tollen Artikel. Was du immer schreibst gefällt mir sehr!
    Du liest meine Gedanken :-) Darüber habe ein ich heute auch nachgedacht. Stark zu sein auf eine eigene Art. Weiblich, herzlich, fröhlich und stark.

    Liebe Grüße
    Olga

  • Inka

    Reply Reply 7. Januar 2016

    Liebe Mara,

    jaaa, genau! Das ist ein sehr schöner, berührender Artikel, der mir aus der Seele spricht. In diese Richtung will ich 2016 gehen, denn so wie es bisher lief, ist es mir eindeutig zu anstrengend geworden…Leider fühle ich mich von einer Muse noch recht weit entfernt und Euer Maui-Retreat passt im Moment aus mehreren Gründen garnicht…Hast Du vielleicht einen Buchtipp zum Thema „Weiblich Geldverdienen“ für mich??? Viel Erfolg und Freude weiterhin bei Deinen vielfältigen Projekten! Liebe Grüße, Inka

  • Natalie

    Reply Reply 12. Januar 2016

    huhu

    Guter Artikel aber irgendwie fehlt mir der Praxisbezug. Im Moment habe ich keinen Job und ich suche einerseits einen harten Job um Geld zu verdienen und andererseits ein Praktikum bei welchem ich mehr meinem Glück nachjagen kann. Aber dein Artikel bringt mich wieder zum Zweifeln. Ein harter Job am Flughafen im Schichtbetrieb kann nicht weiblich sein z.B. oder? Ich habe gerade keinen Plan wie ich einen weiblichen Job finden kann :-(.
    any hints?

    beste Grüsse

  • Natalie

    Reply Reply 5. Februar 2016

    hej,

    kannst du uns ein tipp geben zum thema praktisch weibliche jobs zu finden? ich stehe da an und dein text finde ich gut jedoch kann ich das nicht ins praktische übersetzen.

    danke für ein feedback.
    natalie

    • Mara Stix

      Reply Reply 5. Februar 2016

      Hallo Natalie,

      was das betrifft hast du leider recht. Es ist nicht einfach einen weiblichen Job zu finden. Ich habe es jedenfalls nicht geschafft.

      Darum habe ich mich dann auch entschieden, mein eigenes Business zu starten.

      Am besten ist es, wenn du in deinem Business oder in dem von deinem Mann arbeitest. Dann kannst du da am besten deine Weibliche leben.

      LG,
      Mara

Leave A Response

* Denotes Required Field