Wie du dein erstes Webinar veranstaltest und sofort Kunden gewinnst

laptop-943558_640 (1)

Im Juni 2014, bin ich mit meiner Webseite marastix.com online gegangen. Zur damaligen Zeit hatte ich nur sehr wenige Kunden, aber bereits viel Geld ausgegeben, um meinen großen Traum von meinem eigenen erfolgreichen Business zu realisieren. Ich hatte viel Geld in Coachings, Kurse und eine Webseite investiert.

Und ich hatte einen großen Wunsch: Ich wollte endlich nicht mehr nur Ausgaben, sondern auch Einnahmen mit meinem Business haben. Also wollte ich neue Kunden gewinnen.

Im folgenden Blog-Artikel erzähle ich dir, Schritt für Schritt, wie du dein erstes Webinar veranstaltest und sofort Kunden gewinnst.

 

Warum du auf jeden Fall Webinare veranstalten solltest

Zur damaligen Zeit, also im Juni 2014, hatte ich das Ziel, mein Business wachsen zu lassen und neue Kunden zu gewinnen. Damals habe ich verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, wie ich das anstellen könnte.

Zuerst habe ich begonnen auf Networking-Veranstaltungen zu gehen und meine bestehenden Kontakte 1:1 auf einen Kaffee zu treffen.

Die Ergebnisse waren jedoch sehr überschaubar. Auf diese Art und Weise schaffte ich es, mit viel Zeit und Arbeit vielleicht 5-10 neue Kontakte pro Woche zu gewinnen, von denen sich die meisten überhaupt nicht für mich und meine Dienstleistungen interessierten, sondern vor allem selber ihre Sachen verkaufen wollten.

Ich bin eher ein introvertierter Mensch. Mir macht es auch keine Freude, mich bei solchen Veranstaltungen in den Vordergrund zu drängen und mir selber auf die Brust zu trommeln. Das ist einfach nicht meins.

Auch die 1:1-Treffen waren eher anstrengend. Meistens wollten die Leute dann kostenlos von mir gecoacht werden und erzählten mir da ganz viel über ihre Probleme, sodass ich nach den Treffen völlig erschöpft war. Verkauft habe ich dabei aber nichts.

Das brachte mich also überhaupt nicht weiter.

Also überlegte ich mir, wie ich in kurzer Zeit viele Menschen erreichen und mit ihnen Vertrauen aufbauen konnte. So kam ich auf das Thema Webinare. Für mich gibt es 3 unschlagbare Gründe, warum du auf jeden Fall Webinare veranstalten solltest:

 

1. Webinare sind eine wunderbare Möglichkeit, um deine E-Mail-Liste strategisch aufzubauen

Wahrscheinlich hast du schon gehört, dass das „Geld in der Liste liegt“ und dass der Aufbau einer Liste mit Interessenten und Fans für den Business das wichtigste strategische Ziel ist. Gleichzeitig ist es aber auch eine der größten Herausforderungen.

Ganz oft wird mir folgende Frage gestellt: Mara, ich möchte gerne eine E-Mail-Liste aufbauen! Aber wie?

Meine Antwort: Mit Webinaren! Mit Webinaren stiftest du ganz viel kostenlosen Wert für deine Interessenten. Die Menschen lieben Webinare und tragen sich dafür gerne in deine E-Mail-Liste ein.

Ganz wichtig ist also:

 

Du brauchst keine E-Mail-Liste, um Webinare zu veranstalten! Im Gegenteil, du baust deine E-Mail-Liste mit Webinaren auf!

 

Ich selber habe meine E-Mail-Liste hauptsächlich mit Webinaren aufgebaut, und das hat ganz super funktioniert.

 

2. Mit Webinaren kannst du deine Interessenten super kennen lernen

Möchtest du gerne ein Produkt entwicklen? Möchtest du gerne mehr über die Bedürfnisse, Wünsche und Ziele von deinen Interessenten herausfinden?

Veranstalte ein Webinar! Dort kannst du sofort und live mit deinen Zielkunden interagieren, sie kennenlernen und Vertrauen mit ihnen aufbauen. Und das Ganze so einfach und kostengünstig!

Du musst keinen Raum mieten und nirgends hinfahren. Du erreichst auch Leute, die Hunderte oder Tausende Kilometer entfernt sind. Ich selbst habe schon Webinare veranstaltet, an denen Menschen aus über 10 verschiedenen Ländern teilgenommen haben.

Und alles ganz bequem von meiner Couch im Wohnzimmer aus.

 

3. Webinare haben die beste Conversion Rate

Der dritte große Vorteil von Webinaren ist, dass sie einfach die beste Conversion Rate haben. Als Conversion Rate bezeichnet man die Anzahl der Besucher, die auch tatsächlich etwas kaufen. Wenn du also z.B. 10 Besucher in deinem Webinar hast und eine Person kauft etwas, dann hast du eine Conversion Rate von 10%.

Ich habe in meinem Business sehr viel getestet und über Webseiten, E-Mails, Videos etc. verkauft. Mit allen diesen Methoden habe ich Kunden gewonnen und Umsätze gemacht. Aber die Webinare waren für mich bei weitem am profitabelsten und hatten die besten Conversion Rates.

Übrigens brauchst du noch nicht mal ein eigenes Produkt, um mit Webinaren Geld zu verdienen!

Wenn du (noch) kein eigenes Produkt hast, dann kannst du ganz einfach das Produkt von jemand anderem weiterempfehlen (das nennt man Affiliate Marketing) und du verdienst dein Geld, in dem du dafür eine Provision bekommst. Das geht also auch.

 

Um erfolgreich Webinare zu veranstalten und damit Geld zu verdienen, brauchst du KEIN eigenes Produkt!

 

Ich selber habe mit meinem ersten Webinar, das ich jemals veranstaltet habe, sofort meine ersten Kunden gewonnen und mache heute über 90% von meinem Umsatz über Webinare.

Bereits mit meinem allerersten Webinar habe ich es geschafft, einen 5-stelligen Umsatz zu machen und diesen Erfolg konnte ich in der Zwischenzeit bei einer Reihe von verschiedenen Produkt-Einführungen wiederholen.

Du kannst dir vorstellen, dass ich ein glühender Fan von Webinaren bin :-) .

Hoffentlich habe ich dich jetzt auch mit dem Webinar-Fieber angesteckt :-) . Darum erzähle ich dir jetzt noch im Rest von meinem Blog-Artikel, wie du in 5 Schritten dein erstes Webinar veranstaltest.

 

1. Wähle dein Thema aus

Der erste Schritt ist, dass du das passende Thema für dein Webinar auswählst. Dabei ist es natürlich wichtig, dass du ein Thema wählst, das

(1) für deine Interessenten sehr wichtig und relevant ist, das ihnen sozusagen richtig unter den Nägeln brennt und

(2) etwas ist, das dich beschäftigt und wo du etwas dazu zu sagen hast.

Wenn du Schwierigkeiten hast, das richtige Thema für dein Webinar zu finden, dann melde dich zum gratis online-workshop an, da gebe ich dir ganz viele Tipps dazu.

 

 

2. Bereite dein Webinar vor

Im nächsten Schritt geht es darum, dein Webinar vorzubereiten. Hier erstellst du die Folien für deine Präsentation und deine Webinar-Anmeldeseite.

Wenn du das zum ersten Mal machst, ist es etwas mehr Arbeit. Aber keine Sorge! Nach kurzer Zeit bist du ein Profi darin!

 

3. Lade Teilnehmer zu deinem Webinar ein

Sobald du dein Webinar vorbereitet hast, kommt ein ganz wichtiger Schritt. Du fängst nämlich an, Leute einzuladen, an deinem Webinar teilzunehmen.

Als ich mein erstes Webinar veranstaltet habe, da hatte ich eine ganz große Sorge! Meine Sorge war, dass keiner zu dem Webinar kommen wird…

Wenn dich diese Sorge davon abhält, Webinare zu veranstalten, dann lass mich dir folgendes sagen:

Erfolgreich Webinare zu veranstalten, ist nichts Mysteriöses oder Geheimnisvolles! Du musst einfach nur die richtigen Strategien kennen. Das ist alles! In meinem Online-Workshop teile ich meine besten Ideen mit dir, wie du viele Teilnehmer für dein Webinar gewinnst.

 

4. Veranstalte dein Webinar

So jetzt ist es soweit! Der große Tag kommt! Der nächste Schritt ist, dass du dein Webinar veranstaltest. Und hier möchte ich dir empfehlen, dass du wirklich mit dem richtigen Mindset an die Sache herangehst :-) .

Dein wichtigstes Ziel ist nämlich nicht, dass du möglichst viel verkaufst (obwohl das natürlich auch nicht schadet) sondern dass deine Teilnehmer begeistert sind. Dass sie aus dem Webinar rausgehen und sagen: Das war toll! Ich habe wirklich etwas gelernt! Dieses Webinar empfehle ich allen meinen Freunden weiter!

Also gib tollen Content und begeistere die Teilnehmer! Du bist die Expertin in deinem Bereich! Du hast so viel zu geben und weißt so viel! Jetzt ist es Zeit, dies auch der Welt zu zeigen!

 

5. Follow-Up nach dem Webinar

Jetzt noch ein ganz wichtiger Tipp. Das Webinar ist vorbei, aber damit ist es noch nicht für dich vorbei! Mache unbedingt auch nach dem Webinar weiter, um noch mehr Vertrauen mit deinen Interessenten aufzubauen und die Beziehung weiter zu intensivieren!

Schicke 1-2 Tage nach dem Webinar deine Aufzeichnung raus und weise erneut auf dein Angebot hin, das du im Webinar gemacht hast. Wenn du höherpreisige Produkte (wie z.B. Coachings oder Seminare) verkaufst, dann biete deinen Webinar-Zusehern kostenlose Erstgespräche mit dir an.

Stelle auf jeden Fall sicher, dass die Beziehung mit deinen Interessenten nicht wieder einschläft, sondern überlege dir schon jetzt, wie es weitergeht. Zum Beispiel kannst du sie auch schon zum nächsten Webinar einladen :-) .

 

Bist du neugierig geworden? Bist du bereit für dein 1. Webinar? Dann komme zu unserem Live Online-Workshop, in dem wir dir Schritt für Schritt zeigen, wie du dein erstes Webinar mit 5-stelligem Umsatz veranstaltest.

 

Wir sehen uns dort!

 

Herzliche Grüße,

mara_signature_small

 

 

 

Ich freue mich über deine Meinung!

6 Comments

  • Jacky Wesling

    Reply Reply 29. November 2015

    Liebe Mara, du motivierst mich durch deinen Text ein wenig mehr Richtung größeren Kontakt mit Menschen zu gehen. Ich denke, da ist die Idee mit meinen Livecalls ein erster guter Schritt in die Richtung.

    Ich bin gespannt auf das Webinar mit dir und Laura!

    Alles Liebe Jacky

  • Lothar

    Reply Reply 29. November 2015

    Hallo Mara, ok nichts neues aber „immer“ gut! Ich habe das gleiche Concept schon vor vielen Jahren umgesetzt und kann nur bestätigen das es „wirklich“ funktioniert! Ich wünsche Dir dabei weiter viel Erfolg!

    LG Lothar

    • Mara Stix

      Reply Reply 29. November 2015

      Super! Herzliche Gratulation :-)

  • Petra

    Reply Reply 29. November 2015

    Hallo Mara,

    vielen Dank für diesen Artikel. Es motiviert mich mein Webinar zu geben.
    Und auch vielen Dank für alle Deine Tipps.

    Liebe Grüße Petra

  • Emese

    Reply Reply 29. November 2015

    Liebe Mara, dein Artikel motiviert uns alle. Meiner Meinung nach scheitern viele an mangelnden technischen Kenntnissen. Ich finde es schade. weil man es mit Hilfe von Tools und Software bewältigen kann. Webinare sind beliebt und sollte man unbedingt die Komfortzone verlassen um diese Herausforderung zu meistern!
    LG
    Emese

  • Karin

    Reply Reply 4. Dezember 2015

    Hallo Mara

    Herzlichen Dank für deine tollen Tipps. Das war genau noch der Ansporn den ich gebraucht habe endlich mit meinem ersten Webinar zu starten :-)!

    Lg, Karin

Leave A Response

* Denotes Required Field