Vier universelle Regeln zu einem unwiderstehlichen Leben

IMG_3687

Im letzten Jahr habe ich meinen persönlichen Traum von einem unwiderstehlichen Leben verwirklicht und seitdem ich das getan habe, bin ich so glücklich wie noch niemals zuvor.

Jetzt gerade bin ich auf Teneriffa, genieße die Sonne und das Meer und denke zurück, was sich für mich im letzten Jahr geändert hat. Die Änderungen lassen sich zu vier universellen Regeln zusammen fassen, die ich in mein Leben integriert habe und die ich auch mit dir teilen möchte, damit auch du deinen persönlichen Traum von einem unwiderstehlichen Leben verwirklichen kannst.

 

Jeder Mensch ist anders – Oder doch nicht?

Wir alle Menschen sind unterschiedlich und jeder von uns hat andere Wünschen, Ziele und Träume. Daher bedeutet auch unwiderstehlich leben für jeden von uns etwas Anderes. Manche lieben die Sonne und das Meer, andere lieben die Berge. Manche leben gerne in einer Großfamilie und andere sind gerne für sich allein.

Jeder von uns hat unterschiedliche Fähigkeiten und Talente und jeder von uns verfolgt eine individuelle Lebensaufgabe.

Trotzdem glaube ich, dass es verschiedene, universelle Weisheiten gibt, die für alle Menschen gelten und vier solche Empfehlungen möchte ich dir heute vorstellen. Ich habe diese im letzten Jahr für mich umgesetzt und seitdem hat sich mein Leben so unglaublich zum Positiven verändert. Ich bin so viel glücklicher und strahlender geworden. Und, nicht zu vergessen, auch viel erfolgreicher.

 

Regel 1: Bringe deine vollen PS auf die Straße

In einem unwiderstehlichen Leben bringst du deine vollen PS auf die Straße. Damit meine ich, dass du deine Talente und Gaben, die du mit auf die Welt bringst auch wirklich lebst und nutzt, um anderen Menschen damit zu dienen und die Welt besser zu machen.

Nicht gelebtes Talent schmerzt.

 

Banner Mara Online Training 12.001

Talent, das du nicht lebst und Seiten an dir, die du nicht erkennst und nicht entdeckst, die schmerzen! Glaub mir! Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Es lässt dich unglücklich, unzufrieden und orientierungslos zurück, wenn du zwar spürst, dass es da noch mehr gibt, aber du nicht versuchst, den Schatz zu finden und zu heben.

Wenn du also das Gefühl hast, da gibt es noch verborgene Schätze in dir oder noch ungelebte Talente, dann gönne es dir selber, diese zu erforschen und zu entdecken. Lerne dich selber kennen! Und genieße diesen Weg zu dir.

Die Reise zu dir selber ist vor allem ein Loslassen von allen alten Glaubenssätzen und Mustern, die dir nicht mehr dienen und dich nur wie Sand in deinem Getriebe daran hindern, deine vollen PS auf die Straße zu bringen.

 

Regel 2: Umgibt dich nur mit Menschen, die dir gut tun

Vor kurzem habe ich auf Facebook folgenden Spruch gelesen, den ich einfach toll fand:

Hüte dich vor negativen Menschen, denn sie haben für jede Lösung ein Problem.

Ich habe in den letzten 4 Jahren, seitdem ich begonnen habe mich selber zu entdecken, viele Menschen zurückgelassen. Dabei sind auch langjährige Freundschaften und mehrere Liebesbeziehungen in die Brüche gegangen. Und das waren wunderbare Menschen, die gegangen sind.

Trotzdem empfinde ich keine Trauer, denn sie sind nicht ohne Grund gegangen. Es hat einfach nicht mehr gepasst bzw. wir haben uns in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Der Trennungsgrund war immer der, dass diese Menschen nicht gut fanden, was ich tat. Sie wollten mich anders haben als ich war oder begegneten meinem Streben nach Wachstum mit Ablehnung und Angst.

Daher meine Regel 2: Verabschiede dich von Menschen, die dich nicht in deinem Weg fördern bzw. so nehmen wie du bist und umgib dich nur mit Menschen, die dir gut tun.

Meiner Meinung nach ist das Festhalten an Beziehungen, die nicht mehr passen, der Hauptgrund, wenn sich ein Mensch nicht so weiterentwickelt, wie er oder sie das gerne möchte. Das war auch für mich immer wieder sehr schwierig. Allerdings ist immer etwas Besseres nachgekommen.

 

Regel 3: Sei gut zu dir

Wir sind hier auf der Welt, um zu genießen und es uns gut gehen zu lassen. Das klingt so einfach! Lustiger weise war die Regel 3 aber die Regel, die für mich am Schwierigsten umzusetzen war. Weil meine Programmierungen von wegen „Du musst hart arbeiten.“ oder „Du musst dich anstrengen.“ oder „Du darfst dir nichts gönnen.“ etc. so stark waren.

Lange Zeit hatte ich sogar ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal 5 Minuten Pause von der Arbeit gemacht habe!

Heute weiß ich, dass es für Erfolg absolute Voraussetzung ist, dass ich gut zu mir bin. Sonst habe ich nämlich an meinem Leben keine Freude und auch an sonst nichts.

Richtig gut zu mir zu sein habe ich bei meinem spirituellen Lehrer Agni gelernt.

Sei gut zu dir!

 

Es war meine erste Aufgabe als seine Schülerin und ich arbeite jeden Tag fleissig daran:

Ich habe meine Arbeit komplett umgestellt, so dass ich ort- und zeitunabhängig bin. Ich arbeite jetzt nach meinem eigenen Rhythmus. Ich mache Pausen und Esse, wann ich will. Ich schlafe lange, meditiere und mache Spaziergänge. Durch meine Video-Kurse verdiene ich auch Geld, wenn ich nicht arbeite.

Ich reise um die Welt, besuche Weiterbildungen und Seminare, damit ich Abenteuer und Spaß in meinem Leben habe.

Ich bin von Wien nach Teneriffa gegangen, um in der Wärme und am Meer zu sein. Mein Körper ist sehr zierlich und braucht Sonne. Ich vertrage keine Kälte und Dunkelheit, sich macht mich krank.

Ich arbeite nur mehr mit Klienten, die mir gut tun und Freunde bringen. Und ich überlege jeden Tag, wie ich noch besser zu mir sein kann.

Generell bin ich davon überzeugt, dass wir Frauen nicht für harte, monotone Arbeit gemacht sind. Ich glaube wir brauchen ein Umfeld, in dem wir unsere Freude und Kreativität leben können und in dem wir alle unsere weiblichen Talente wie Sensibilität, Empathie und Einfühlungsvermögen entfalten können.

 

Regel 4: Verdiene dein Geld mit dem, was du liebst

Die 4. Regel ist eigentlich keine Regel sondern eher die natürliche Konsequenz aus Regel 1-3. Wenn du diese Regeln befolgst, dann beginnt das Geld ganz automatisch bei dir zu fließen. Weil dein ganzes Leben in den Fluss kommt und der Geldfluss nur die äußere Manifestation deines inneren Flusses ist.

Damit meine ich, wenn du authentisch bist (also immer mehr du selber), wenn du deine PS auf die Straße bringst und mit deinen Gaben und Talenten anderen Menschen dienst, und wenn du gut zu dir selber bist, dann ist äußerer Reichtum die Folge davon.

Banner Mara Online Training 12.001

Und das Schöne ist: Du läufst dann dem Geld nicht mehr nach, was sehr unangenehm und schmerzhaft ist, sondern es kommt zu dir. Du ziehst dann deine Kunden wie von selber an und andere Menschen möchten in deiner Energie sein und bezahlen gerne dafür.

 

Wunderschöne Grüße von mir aus Teneriffa!

Marastix

P.S.: Warst du schon bei unserem gratis Online Training Berufung Finden und Leben? Hier kannst du dich kostenlos anmelden.

Banner Mara Online Training 12.001

 

Ich freue mich über deine Meinung!

14 Comments

  • Delesa W.

    Reply Reply 21. April 2015

    Liebe Mara,
    wie schön, dass es dir so gut geht! Ich freue mich für dich! Deine Podcast‘ und deinen Blog verfolge ich intensiv und auch ich bin langsam aber sicher der Überzeugung, dass für Frauen eine kreative Art von Arbeit super ist. Schade eigentlich, dass der Beruf der Fotografin noch nicht als online-business möglich ist, sonst würde ich dir glatt nachmachen 😉 So heißt es für mich leider weiter ackern…
    Es grüßt dich herzlich aus dem sonnigen Potsdam, Delesa

    • Mara Stix

      Reply Reply 21. April 2015

      Liebe Delesa,

      wie schön, dass du hier mitliest :-).

      Es gibt auch Fotografen, die Online Businesses betreiben, z.B. indem sie anderen Menschen das Fotografieren beibringen.

      Schau mal hier:

      http://shootcamp.at/

      Alles Liebe,
      Mara

  • Boris Schickedanz

    Reply Reply 21. April 2015

    Liebe Mara,
    ein toller Artikel, vielen Dank :) Mir fällt ja Punkt 2 immer noch am Schwersten, langjährige Freundschaften aufzugeben, obwohl ich genau spüre, wie sie mich bremsen. Zu gerne würde ich einige „mitnehmen“, aber wenn sie nicht wollen ist es halt so. Zeit von falschem Verantwortungsgefühl und „jemandem etwas schuldig zu sein“ loszulassen.

    Merci :)

    Liebe Grüße aus dem aktuell auch warmen Deutschland
    Boris

    • Mara Stix

      Reply Reply 21. April 2015

      Lieber Boris,

      das verstehe ich total gut, was du meinst.

      Ich bin ja im Sternzeichen Krebs und die wollen echt ALLES behalten!

      Aber an etwas festzuhalten, das nicht mehr passt, ist einfach sehr anstrengend und schnell auch schmerzhaft…

      Viele Grüße aus Teneriffa :-)

      Mara

  • Glücksdetektiv

    Reply Reply 21. April 2015

    Liebe Mara,

    aus einer Glücksperspektive heraus kann ich deine drei Regeln nur bestätigen. Vor allem gut zu sich selbst zu sein legt einen wichtigen Grundstein für ein erfülltes Leben. Wer sich selbst so mag und akzeptiert, wie er ist, kann auch viel mutiger an die Verwirklichung seiner Träume gehen. Wer sich selbst genug wert ist, der gibt sich auch nicht mit einem unbefriedigenden Leben ab. Der will mehr…

    LG, Katharina

    • Mara Stix

      Reply Reply 21. April 2015

      Das hast du völlig Recht!

      Vielen Dank fürs Mitlesen!

      Alles Liebe,
      Mara

  • Dennis Schrader

    Reply Reply 21. April 2015

    Hi Mara,

    2 und 4 sind super stark.

    DU kennst sicher das Sprichwort: Du bist der Durchschnitt der 5 Personen mit denen du die meiste Zeit verbringst. Ich glaube genau so ist es wirklich. Auch wenn die Folge daraus nicht immer ganz einfach ist.

    Und das tun, was man liebt. Man, was besseres gibt es echt nicht, oder? Ich ertappe mich öfters mal nach 12 am Rechner und merke gar nicht, wie die Zeit vergeht, wenn ich schreibe oder wie hier – kommentiere bei coolen Artikeln.

    Das ist, wie es sein sollte finde ich.

    Liebe Grüße in die Sonne aus Hamburg!

    P.S. Tolles Foto auf dem Pop-Up! 😉

    Dennis

  • Ivana

    Reply Reply 21. April 2015

    Liebe Mara,

    ich freue mich für Dich, alles passt und ist stimmig. Du bist für mich eine Heldin und auch ein Vorbild, in dem wie Du es tust. Ich gehe wie jeder den eigenen Weg, aber Deine Beiträge und Podcasts motivieren mich, ihn auch authentisch zu gehen.

    Danke und liebe Grüße,
    Ivana

  • Michèle

    Reply Reply 22. April 2015

    Liebe Mara,
    danke für die Ermutigung. ja, meine Vision ist am werden und wird mich auch in wärmeren Gegenden führen. So viel weiß ich sicher.
    ich suche momentan – gerne auf Teneriffa – eine schöne Finca geeignet für Seminare. möchte dort eine Woche Gruppencoaching / Einzelcoaching anbieten.
    ich bin gerade dabei meine Webseite startklar zu machen.
    Also, sollten Dir schöne Fincas über den Weg laufen, freue ich mich von Dir zu hören.
    Genieße weiter.
    Herzlichen Gruß
    Michèle

  • Valentina Levant

    Reply Reply 26. April 2015

    Vielen herzlichen Dank liebe Mara für diese Zeilen.

    Es erinnert mich daran, dass es die Voraussetzung schlechthin ist, sich gut gehen zu lassen, damit es auch geschäftlich gut läuft.

    Ich bin gerade unterwegs nach Bayern und gönne mir estmal 10 Tage Achtsamkeits-Schweige-Meditation, gutes Essen und Natur!

    Das rechne ich mir dann als Arbeitszeit an! 😉

    Herzlich
    Valentina

  • Petra Schwehm

    Reply Reply 27. April 2015

    Liebe Mara,

    das ist wahre Selbstliebe. So schön!

    Alles Liebe,
    Petra

Leave A Response

* Denotes Required Field