Körperliche Probleme und Krisen als Chance nutzen!

lotus-398444_640

Gastartikel von Petra Krause

Fragst Du Dich wie Dein Business besser laufen könnte? Bist Du sogar in einer Krise?

Suchst Du nach Möglichkeiten das Leben besser zu verstehen?

Hast Du Dich schon mal nach dem Sinn des Lebens, den Sinn von körperlichen Problemen oder dem Sinn von Krisen gefragt?

 

Dein Körper als Coach

Das Leben hat uns einen wundervollen Botschafter geschickt, der Dir alles erklären und anzeigen kann. Er steht Dir so nahe, dass Du ihn oft nicht siehst. „Es ist Dein Körper!“

Wenn wir unseren Körper verstehen lernen, verstehen wir uns selbst, das Leben, die Schöpfung und das Göttliche in uns. Alles läuft mit Leichtigkeit. Dann bist Du im Flow.

Der Körper schickt uns Signale und Botschaften und spricht jede Sekunde, jede Minute, 24 Stunden am Tag und dies an 365 Tagen im Jahr mit uns. Dein bester Coach!!!

Hast Du körperliche Probleme? Auch wenn es „nur“ die regelmäßig wiederkehrende Erkältung oder eine Sehschwäche ist. Hier ein kleiner Einblick, um unseren Körper und seine Botschaften zu verstehen.

Erst schickt er Kleinigkeiten, die wir oft im Hamsterrad des Alltags übersehen. Wenn wir diese ignorieren, schickt er uns Schmerz und als einen erneuten Hinweis Krankheiten. Es geht darum die Botschaften des Körpers zu verstehen und unsere Gedankenwelt neu auszurichten und somit unser Bewusstsein zu erweitern.

 

Nach Innen schauen

Bei Problemen suchen wir oft im Außen nach Lösungen, wie z.B. Medikamente oder Operationen oder lenken uns mit Aktivitäten (auch sportliche) ab. Die wahre Lösung liegt jedoch in uns Selbst und bringt uns immer auf allen Ebenen weiter. Löse ich z.B. das Problem von Kopfschmerz, bringt es auch mein Business voran, es tut sich etwas in meiner Partnerschaft usw. Denn wir sind Eins und mit allem verbunden. Wir kommen dann in die schöpferische Ordnung, somit in Harmonie des ganzen Menschen, nicht nur des Körpers.

Oft erlebe ich es in meiner Praxis, dass die Leute sich genauer um ihr Auto kümmern, als um ihren Körper. Wenn dort eine Kontrolllampe angeht, wird ja auch nach der Ursache gesucht und nicht die Lampe ausgebaut (OP) oder das Kabel abgeklemmt, geschweige denn ein Aufkleber darüber geklebt (Medikamente). Beim eigenen Körper greifen wir schnell nach Medikamenten, OP`s usw. Manchmal ist es „das“ Mittel der Wahl, jedoch sollte die Ursache immer mitangegangen werden, um die vollständige „Heilung“ zu erreichen.

Der Körper ist ein Spiegelbild unseres Bewusstseins. Er zeigt im Außen, wie Du dich auf Herzensebene fühlst und wie Du denkst. Egal ob es körperliche Probleme oder andere Krisen sind. Es gilt Blockaden mental und körperlich zu lösen.

Hier nun ein Beispiel, welches sich jede Woche in meiner Praxis abspielt:

Steht jemand unter Druck – entweder beruflich, finanziell oder in seiner Partnerschaft – ist die Energie blockiert und es gibt verschiedene Projektionsflächen:

  • aggressives Verhalten anderen gegenüber = Druck geht nach außen
  • Bluthochdruck
  • Kopfdruck/Kopfschmerz
  • erhöhter Augeninnendruck
  • verspannte Muskulatur

Nicht selten werden bei diesen körperlichen Problemen Medikamente verschrieben oder verschiedene Untersuchungen durchgeführt. Schaut man hier jedoch nach der Ursache, stellt man fest, dass blockierende Glaubenssätze wirken und beim Lösen dieser, das ganze Leben eine Wendung nimmt. Denn löst man einen Glaubenssatz wie: „ich bin nicht gut genug“ wirkt sich dies auf alle Lebensbereiche aus. Der Körper zeigt lediglich an, dass ein erhöhter Druck im eigenen Denken besteht. Werden die Symptome mit Medikamenten weggedrückt, kommt ein neuer Hinweis nur in einer anderen Form wieder. Man denke nur an den Ausspruch: „Ein Unglück kommt selten allein.“

Deshalb: nutze den Körper als Botschafter für Dein Leben. Wir haben verlernt auf unseren Körper zu hören. Genau wie unsere Intuition, also unser Bauchgefühl, lenkt uns unser Körper durch das Leben. Vertraue. Wir sind nicht unser Körper, sondern wir haben einen Körper. Wir sind eine Einheit aus Körper, Geist, Seele und Bewusstsein. Unser Körper ist ständig in Kontakt mit der Ebene von Licht und Information, dies jedoch meist unbewusst. Wird dieser Kontakt durch äußere Einflüsse, unsere Gedanken, Verhalten und Bewusstsein gestört, erleben wir eine Disharmonie und dadurch auch Krankheit.

 

Wie nutze ich nun die Krise als Chance?

Krise kommt aus dem griechischen (Krisis) und bedeutet Entscheidung! Jede Krise fordert uns zu einer Entscheidung heraus. Es gilt eine neue Richtung einzuschlagen. Somit nutze die körperlichen Probleme und Krisen als Geschenk, welches ausgepackt werden möchte. Treffe also eine Entscheidung was du ändern willst. Leben ist Wachstum. Schau also nicht weg vom Problem. Alles ist Energie und somit sind auch körperliche Probleme und Krisen Energie. Energie kann immer nur umgewandelt werden, nie entfernt werden. Starte mit deiner Transformation.

 

Welche Schritte sind zu gehen? Meine besten Tipps zum direkten Start!

Zuerst geht es darum sich bewusst zu machen, dass etwas im Leben oder im Körper in Disharmonie ist und dass es da sein darf. Akzeptiere, dass es eine Botschaft ist und sehe es als Geschenk an. Frage dich innerlich, was es mit dir zu tun hat. Vertraue, dass die Antwort intuitiv hochkommt, wenn du in die Stille gehst. Schließe also kurz die Augen und vertraue auf deinen ersten Gedanken der kommt. Lasse diese einschränkenden Gedanken los.

Tipp 1: Meistens können wir definieren, was wir nicht wollen. Dies ist gut, jedoch ist der entscheidende Schritt aufzuschreiben, was ich will! Wie soll es sein?

Was soll der perfekte Zustand sein? Als Beispiel: nicht „Ich will keine Rückenschmerzen mehr“, sondern „Ich habe einen frei beweglichen Körper.“ nicht „Ich will keine Beziehungskrise und so viel Streit mit meinem Partner“, sondern: „Ich lebe in einer erfüllenden Partnerschaft.“

Tipp 2: Mental vorauserleben. Stelle dir so genau wie möglich deine perfekte Traumvorstellung vor. Erlebe dich z.B. beim Sport oder im Alltag mit deinem frei beweglichen Körper oder in deiner Partnerschaft. Male es so emotional wie möglich aus. Wie fühlst Du dich? Die Methode ist so wirkungsvoll, weil das Unterbewusstsein nicht zwischen Realität und einer lebendig ausgemalten Situation unterscheiden kann.

Tipp 3: Mach dir bewusst, wie wertvoll du bist. Hast du dich das schon mal gefragt? Was bist du dir selbst wert? Du bist unendlich kostbar, du bist das Kostbarste, was Du hast. Deshalb achte darauf, mit wem du dich umgibst. Es heißt: „Du bist der Durchschnitt von den 5 Personen, mit denen du dich umgibst.“ Und das ist wahr. Sei es dir wert, dich nicht runterziehen zu lassen, sondern sei selber eine inspirierende wertvolle Person und Du wirst diese dann auch in dein Leben ziehen. Dein Unterbewusstsein wird programmiert.

Tipp 4: Meditation. Eine Meditation ist ein wundervolles Mittel in die Harmonie mit Dir selber zu kommen. Bei der Meditation zentriert man sich und dort wo dein Fokus liegt, entsteht Power. Eine Gratis-Meditation steht auf meinem Blog für Dich bereit! Probiere es aus!

Das sind nur einige Tipps. Du hast Interesse mehr zu erfahren? Dann trage dich in meinem Newsletter ein und bekomme zusätzlich einen Gratis Ratgeber mit „7 weiteren Tipps für mehr Erfolg, Gesundheit und ein glückliches Leben“.

 

Über Petra Krause

_DSC9538

Petra Krause ist Physiotherapeutin, Heilpraktikerin, Osteopathin, Transformationscoach und Inhaber der Privatpraxis für Osteopathie und „Medizin der neuen Zeit“. Sie arbeitet mit der Quantenheilung, Aurachirurgie, russischen Heilmethoden, Mental- und Intuitionstraining. Sie ist die Begründerin der Connect-Matrix-Methode, einer Kombination ihrer Heilmethoden. Mit 20 Jahren Therapieerfahrung hilft sie Menschen, die Krise und Krankheit als Chance zu nutzen und zeigt ganzheitliche Wege zu mehr Erfolg, Lebensfreude, erfüllter Partnerschaft, Gesundheit und finanzieller Fülle. Weitere Informationen und einen kostenlosen Ratgeber unter: www.petrakrause.com

Anmerkung von Mara: Hier kannst du dir Petras Meditation „In den Schmerz oder die Krise hinein atmen“ im Wert von 14,90 € kostenlos herunterladen. Viel Freude damit und vielen Dank an dich Petra, dass du sie kostenlos zur Verfügung stellst!

 

P.S.: Der Artikel hat dir gefallen? Trage dich unter diesem Artikel für Updates ein, damit du zukünftig auch keinen mehr verpasst :-) !

 

Ich freue mich über deine Meinung!

1 Comment

  • Christiane Kilian

    Reply Reply 9. August 2016

    Danke für die Gedanken dazu! Zu Tipp 1 fallen mir die Afformationen von Patricia Zurfluh (http://patriciazurfluh.com/afformationen/) ein: „Warum habe ich einen frei beweglichen Körper?“ „Warum lebe ich in einer erfüllenden Partnerschaft?“ Einige meiner Afformationen, die ich mir kreiert habe, wirken ganz klasse. Leider noch nicht alle. Aber das Denken verändern ist echt der einzig richtige Ansatz. Ich danke Mara dafür, dass sie mir dafür die Augen geöffnet hat!

Leave A Response

* Denotes Required Field