3 Gründe wieso du deine Berufung leben musst!

susanne

Gastartikel von Susanne Brahier

Berufung ist heute populärer als je zuvor – und das wird in Zukunft noch zunehmen. So viele Menschen sind heute unglücklich in ihren Jobs. Es fehlt an Sinn, Freude und Erfüllung. Leistung steht an erster Stelle und das Rad dreht immer schneller. Wie fest kann sich da ein Mensch noch einbringen mit dem, was er wirklich ist? Wie fest ist es da noch möglich zu bewirken und zwar nicht nur mit den gelernten Kompetenzen, sondern auch mit dem, was der Mensch in seinem Wesen ist, mit seinen Talenten und Gaben, seiner Einzigartigkeit, seiner Farbigkeit?

Wenn ich morgens in die Strassenbahn steige oder in den Zug, wie vielen lachenden Gesichtern und fröhlichen Menschen begegne ich da? Du kannst raten, es hält sich in Grenzen. Die Gesichter sind ernst und angespannt. Mir kommt eine gestresste, enge Energie entgegen und ich frage mich manchmal, was sind das für Menschen, wie wären sie, wenn sie sich in ihrem Beruf einbringen könnten mit dem, was sie sind und damit beitragen, die grossen Ziele zu erreichen? Was würde sich da verändern und was wäre da noch möglich?

Leider pressen sich sehr viele Menschen im Beruf  in ein Korsett, warten am Montag auf Freitag oder auf den nächsten Urlaub oder wie eine Kundin es mal treffend gesagt hat, „Montags gehe ich ins Gefängnis und am Wochenende habe ich Auslauf“. Wohlverstanden, diese Frau ist top ausgebildet und hat einen „guten“ Job.  Was läuft also falsch? Wahrscheinlich vieles. Darauf möchte ich gar nicht weiter eingehen. Ich plädiere darauf, dass Menschen noch mehr beginnen ihre Berufung zu leben, aus meiner Sicht ist es sogar ein MUSS und zwar aus folgenden Gründen:

.

1. Damit du am Ende deines Lebens nichts bereust

Es gibt verschiedene Untersuchungen zum Thema was Sterbende am meisten bereuen, bevor sie von dieser Welt gehen. An erster Stelle steht „ich wünschte ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben“. Für mich bedeutet sein eigenes Leben zu leben auch seine Berufung zu erkennen und umzusetzen.  Die Berufung zu leben bedeutet  selbstbestimmt  und authentisch zu sein, seinen inneren Kern zu erkennen und zu 100 % nach aussen zu bringen. Egal, was die Aussenwelt dazu meint. Es bedeutet auch, sich nicht zu viel und zu oft konform zu verhalten, damit alles im Aussen passt, sondern seine Ecken und Kanten zu zeigen und vor allem den Mut zu haben, anders sein zu dürfen. Hast du den Mut dein eigenes Leben, deine Berufung zu leben?

.

2. Damit du deine Lebensaufgabe annimmst

Jeder Mensch, wirklich jeder Mensch, hat eine bestimmte Lebensaufgabe, davon bin ich überzeugt. Es ist das Geschenk in Form von Gaben und Talenten, welches du mit auf diese Welt nimmst und beinhaltet dein Potenzial und deine Einzigartigkeit. Geschenke sind dazu da, zu geben und nicht zu verstecken. So ist es auch mit deiner Lebensaufgabe. Sie ist, wie dein innerster Kern, dein roter Faden im Leben. Und weisst du was das Tolle ist? Die eigene Lebensaufgabe und deinen roten Faden zu erkennen und zu leben, gibt dir eine tiefe Zufriedenheit, ein intuitives Wissen und eine Kraft, am richtigen Ort zu sein und zu bewirken, mit dem was du bist – sie sind wie dein innerer Kompass. Wenn du deine Lebensaufgabe und deinen roten Faden nicht kennst, wirst du mit der Zeit unzufrieden und grau und lässt dich zu fest vom Aussen von den Anderen führen. Also entscheide dich bewusst für dein Potenzial und deine Einzigartigkeit. Du wirst blühen und vor Lebendigkeit sprühen. Wäre das nicht wunderbar?

.

3. Damit du Freude und Spass hast, an dem was du jeden Tag tust.

Wenn du dein Leben lebst und deine Lebensaufgabe gefunden hast, dann wird sich einiges zum Positiven verändern. Deine Lebensfreude nimmt massiv zu, du erfährst Sinn und bist erfüllt, mit dem, was du jeden Tag in deinem Beruf tust. Du kannst dein Potenzial vollkommen ausschöpfen und verbringst deine kostbare Lebenszeit jeden Tag mit dem, was du von Herzen wirklich tun möchtest. Dein Job, deine Arbeit darf Spass machen!

Wie wäre es, wenn du mehr Spass an dem hättest, was du jeden Tag tust? Was würde sich in deinem Leben verändern? Wie wirkt sich das auf deine Gesundheit, deine Beziehungen, deine Freizeit aus?

Ich fordere dich heute auf, lebe deine Berufung, dein Potenzial, deine Einzigartigkeit – es lohnt sich, damit du am Ende deines Lebens nichts bereust.

Und weisst du, was ein wichtiger Bestandteil deiner Berufung ist?  Es ist absolut unumgänglich zu wissen, welches DEINE TALENTE sind. Darauf baut sich unter anderem deine Berufung auf (siehe Blog Artikel  5 Gründe wieso es sich lohnt, deine Seelen-Talente im Job umzusetzen).

Was du JETZT und SOFORT tun kannst ist, lade dir mein kostenloses Workbook herunter „wie du in 7 Schritten deine Talente findest“.

Klicke hier und lade dir das Workbook herunter! https://susannebrahier.com/workbook/

Ich freue mich auf dich!

Herzlich

Susanne Brahier

.

Über die Autorin

susanne b

Susanne Brahier ist Coach und Trainerin und begleitet seit über 25 Jahren Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen. Seit 10 Jahren führt sie ihr eigenes Business – uchange für Erfüllung im Beruf.

Sie ist überzeugt, dass jeder Mensch besondere Talente und eine ganz klare Lebensbestimmung hat. Sie unterstützt Menschen – insbesondere Frauen dabei, diese herauszufinden, umzusetzen und ihren Beruf zur Berufung zu machen, sei es als Angestellte oder im eigenen Business. Mit ihrer einfühlsamen, kraftvollen und inspirierenden Art, kann sie innerhalb kürzester Zeit zu großen Durchbrüchen verhelfen – mit ihrer Begeisterungsfähigkeit wirkt sie ansteckend und ermutigt Menschen sich zu zeigen, wer sie wirklich sind, mit ihrer Power heraus zu treten und damit erfüllt, erfreut und erfolgreich zu sein.

„Breite deine Flügel aus, es ist Zeit zum Fliegen“. Susanne Brahier

Weitere Informationen über sie und ihre Angebote findest du unter

susannebrahier.com

Ich freue mich über deine Meinung!

3 Comments

  • Christian

    Reply Reply 31. Januar 2017

    Super Susanne, Dein Beitrag bringt es auf den Punkt!

    Es sind so viele Menschen, die gerne ihre Berufung finden möchten!
    Ich selber bin so dankbar meine Berufung leben zu dürfen und damit anderen Menschen zu dienen :-)

  • Timo Schlage

    Reply Reply 10. Februar 2017

    Schöner Artikel! Ich habe eben nach dem Thema Berufung google befragt und habe diesen Gastbeitrag gefunden. Danke kann ich da nur sagen und prima.

    Viele Grüße aus Köln
    Timo

  • Fabian

    Reply Reply 1. März 2017

    Hallo Susanne,
    deinem Beitrag stimme ich dir vollkommen zu. Ich bin sehr glücklich meine Berufung gefunden zu haben und bin seit diesem Zeitpunkt ein viel ausgeglichener Mensch geworden.

    Es hat für mich allerdings sehr lange gedauert, DIE eine Berufung zu finden. Und das ist der Haken :-( Viele wollen Ihrer Berufung nachgehen, finden aber gar nichts. Meine Berufung war jahrelang vor mir bis ich diese endlich durch Zufall bemerkt habe. 😀

    Viele Grüße,
    -Fabian

Leave A Response

* Denotes Required Field